„Haihappen“ auf Jagd nach „Sahneschlampen“
Geschrieben von: HAR/Nordwest Zeitung   
Mittwoch, den 12. August 2009

OLDENBURG - Kleine Tradition: Die elfte Auflage der Waschzuber-Regatta wird am Sonnabend, 15. August, wieder tausende Zuschauer an die Haaren locken. Der Start erfolgt um 15 Uhr bei Cafe Klinge. Ziel ist das Ullmann-Haus an der Heiligengeiststraße.

Mehr als 60 Zweier-Teams wollen am Sonnabend in den wackeligen Zubern versuchen, die etwa 400 Meter lange Strecke zu bewältigen – möglichst ohne ins Wasser zu fallen. Dabei haben sich die Teams phantasievolle Namen gegeben. Starten werden u.a. „Bussi-Boys“, „Trockenschwimmer“, „Hausbootpaddler“, „Haihappen“, „Die Funny Girls“, „Die Sahneschlampen", „Hardrockcellisten“ und „Wannenpiraten“.

Das Sieger-Team gewinnt zwei wertvolle Teppiche. In diesem Jahr gibt es zudem auch für die Zuschauer etwas zu gewinnen. Der schönste oder originellste Picknickplatz entlang der Regattastrecke wird mit einem Tag mit dem „Gantermobil“ – einem Spaß-Fahrrad für sieben Personen – ausgezeichnet.

Nachdem zur elften Auflage der Oldenburger Waschzuber-Regatta die Veranstaltungsagentur Marsen & Partner mit in das Organisations-Team eingestiegen ist, wird das Angebot für die gesamte Familie erweitert. So erwarten die Kinder u.a. ein Feuerwehrauto, Schäfchen angeln, „Paule Witzig“ und ein Luftballon-Clown. Ausgeweitet wird ebenso das kulinarische Angebot.